Startseite » Kaffee in Krisenzeiten: Es geht voran

Kaffee in Krisenzeiten: Es geht voran

Amores, ihr Lieben,

Es mag ein wenig ruhiger um uns geworden sein, aber neuer Wind kommt auf: die nächste Ladung Kaffee steht bereit und geht hoffentlich im Dezember auf große Reise!

Corona ist überall, und so kam es quasi an allen Stellen der Kette zu Schwierigkeiten und Verzögerungen, aber nun ist endlich der nächste Schritt – und damit das nächste Schiff – greifbar nah. Der Kaffee liegt bereits am Hafen in Honduras und wartet auf die letzten Dokumente und das Auslaufen des nächsten Schiffs Richtung Deutschland.

Leider wurde Honduras aber am 04.11.2020 vom Hurricane „Eta“ heimgesucht, welcher immense Schäden verursachte. Akut gilt es also ganz andere, wichtigere Krisen zu bewältigen als den Export unseres Kaffees. Wir informieren Euch, sobald wir wissen, wann es weitergeht!

Wir waren heimlich, still und leise natürlich auch hier weiterhin fleißig: Wir sind jetzt endlich offiziell als gemeinnütziger Verein anerkannt, haben ein eigenes Konto und können uns dem ganzen bürokratischen Gewirr nun mutig selbstständig entgegenwerfen – yeah! Langsam aber sicher wachsen wir in die Prozesse rein.

Wir werden zudem auch ein wenig breiter, wenn man so will. Da es uns eh aus verschiedensten Gründen in verschiedenste Himmelsrichtungen zieht, gibt es jetzt nicht nur in Münster Abholstationen, an denen Ihr den reservierten Kaffee in Empfang nehmen könnt, sondern auch in Berlin, Hamburg, Lübeck und Düsseldorf. Und auch im digitalen Raum putzen wir uns nochmal ein wenig raus – ihr könnt gespannt sein auf einige kleine Neuerungen im Design und bei der Website.

Noch habt ihr die Chance, euch Pakete dieser Lieferung zu sichern. Auch wenn der Kaffee es wahrscheinlich nicht mehr pünktlich zu Weihnachten über den Ozean schafft: Die Vorfreude steigt – also direkt reservieren!

Amor y mantente a salvo!
Alles Liebe und bleibt gesund!